Sehr aromatischer Salat mit einem frischen sommerlichen Dressing.

Zutaten für 4 Portionen
  • 2 Avocado
  • 1 Kästchen Rettichsprossen (gibt es bei REWE oder auch EDEKA)
  • ca. 200 g Ziegenkäse mit Honig (je nach Geschmack auch mehr)
  • Salz
  • grüner Pfeffer (Ingo Holland)
  • 5 EL Condimento Balsama bianco - originale
  • 2 EL Castello Zacro Zitrone - Olivenöl
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 Msp. Piment d'espelette (wer es etwas schärfer mag)

Zubereitung
Aus Senf, Salz, gemahlenem Pfeffer, Balsamico Essig und Olivenöl eine Vinaigrette herstellen.
Avocado halbieren, den Kern entfernen, schälen und in Stücke schneiden. Den Ziegenkäse in Stücke schneiden oder zerbröseln und zu der Avocado geben.
Alles vorsichtig mit Vinaigrette vermischen. Auf einem Teller anrichten und die Rettichsprossen darüber streuen. Evtl. noch etwas grünen Pfeffer darübermahlen.
Dazu passt Baguette, fertig!

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Zutaten für 4 Portionen
  • 400 g gemischter Blattasalat
  • 250 g Erdbeeren
  • 150 g Erdbeeren (für die Vinaigrette)
  • 200 g Champignons
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g Schinken- oder Speckwürfel
  • 4 EL Sitia Crete Olivenöl
  • 4 El Balsamicoessig Bianco
  • 1 - 2 EL Crème Fraîche
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 80 - 100 g gehobelter Grana Padano Parmesan

Zubereitung
Erdbeeren und Champignons waschen und putzen, dann in feine Scheiben schneiden und mit dem Blattsalat mischen. Die Frühlingszwiebeln waschen und bis ins grün in feine Röllchen schneiden.

Die Schinkenwürfel in einer Pfanne ohne Fett auslassen, alternativ können die Champignons und Frühlingszwiebeln bei kleiner Hitze kurz mitgebraten werden. Dann vorsichtig unter den Blattsalat heben.

Für die Vinaigrette
150 g Erdbeeren mit Olivenöl, Balsamico-Bianco und 1 - 2 EL Crème Fraîche pürieren, salzen, pfeffern, evtl. zuckern und über den Salat träufeln.

Den Salat mit gehobeltem Parmesan bestreuen (Parmesan am Stück mit dem Käsehobel in feine Scheiben geschnitten ist eine leckere Variation).

Sie können natürlich auch einen anderen unserer Balsamicos verwenden, z. B. Crema Balsamica Classica, Feige- Dattel etc.

Natürlich passt dazu frisches Baguette, z. B. mit einem unserer leckeren Bruschettas.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Dieser Salat ist eine tolle Kombination und auch als kleine Vorspeise geeignet.

Zutaten für 4 Portionen
  • 1 kg weißer Spargel (küchenfertig)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 125 g Himbeeren
  • 6 EL Balsamico Bianco oder Eisweincrema Essig
  • (wer es etwas süßer mag)
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 5 EL Öl
  • 400 g Mesclun (Salat-Mix)
  • 50 g Sprossen (z. B. Rote-Beete-Sprossen)
  • 4 Ziegenkäsetaler (à 40 g)

Zubereitung
1. Spargel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen, abgießen.
2. Himbeeren verlesen. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, Zucker, Senf und 4 EL Öl verrühren. Mit vorbereiteten Salatzutaten und Sprossen mischen, etwas ziehen lassen.
3. Ziegenkäse mit 1 EL Öl beträufeln, kurz unterm heißen Grill garen und auf dem Salat anrichten. Dazu passt geröstetes Baguette.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Die Kombination herb und fruchtig, ist eine interessante Abwechslung.

Zutaten für 4 Portionen
  • 100 g Crème fraîche
  • 2 EL Condimento Balsama Bianco -originale-
  • 2 EL Williams Christ Balsam Essig
  • 1 EL Eiswein Crema Essig
  • 1 - 2 TL Tessiner Senfsauce Birne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Chicorée
  • 2 Stiele Petersilie
  • 2 reife Birnen
  • 3 EL Olivenöl (z. B. Sitia Crete oder Castello Zacro)

Zubereitung
Für das Dressing die Crème fraîche mit Essig, Öl und Birnensenfsauce glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Chicorée putzen, zerpflücken, die Blätter waschen, trocken schleudern und in schmale Streifen schneiden. Den Chicorée mit dem Dressing mischen und etwas ziehen lassen.
Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Die Birnen vierteln und die Kerngehäuse entfernen, die Viertel schälen und in schmale Spalten schneiden.
Birnen und Petersilie mit dem Salat mischen. In Schälchen anrichten und servieren.

Tipp:
Als Variante kann man noch Bacon, knusprig braten und untermischen.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein fruchtig-frischer Salat, ausbaufähig.

Zutaten für 4 Portionen
  • 300 g Eisbergsalat
  • 2 reife Mandarinen/Clementinen/Cara Cara
  • 150 g kernlose Trauben (blau + grün)
  • 1 - 2 EL frische Kräuter (z. B. Basilikum, Oregano, Thymian)
  • 2 EL Castello Zacro Orangen Olivenöl (altnativ: Dom Diogo, Sitia Crete)
  • 5 EL Mandarine-Mandel-Sherry Crema Essig
  • 1 EL Joghurt oder Créme fraîche
  • 1 TL Walnuss Öl
  • 2 EL Walnüsse
  • etwas Fleur de Sel
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer z. B.: wilder Kubebenpfeffer

Zubereitung
Mandarinen schälen und in Spalten oder Stücke schneiden. Trauben waschen und halbieren. Eisbergsalat waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Alles in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus Essig , Ölen und Joghurt eine Vinaigrette mischen und über den Salat verteilen.
Vor dem Servieren die Kräuter klein hacken, über den Salat streuen und mischen. Die Walnüsse grob zerhacken. Den Salat auf Tellern verteilen und die Nüsse darüber streuen.

Tipp:
Dazu passt auch Feta, Ziegenfrischkäse oder Blauschimmelkäse.
Alternativ zu dem Walnussöl kann man auch Dijonsenf mit Walnuss verwenden.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Fruchtiger Sommersalat, eine sehr leckere Version.

Zutaten für 4 Portionen
  • 1 Kopfsalat (z. B. Eisberg oder Frisée)
  • 400 g Erdbeeren
  • 4 EL Erdbeer Aperitif Essig
  • 2 EL Mosto Oro (mild-fruchtiges, ligurisches Olivenöl)
  • 1/4 TL Walnuss- oder Kürbiskernöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 6 Scheiben Parmaschinken
  • Crema Balsamica Classica
  • nach Belieben ca. 20 g Grana Padano Parmesan

Zubereitung
Salat in mundgerechte Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern. Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden.
Erdbeer Aperitif Essig mit Salz, Pfeffer und den Ölen zu einem Dressing vermischen. Salat und Erdbeeren mit dem Dressing vermischen.
Parmaschinken kleinzupfen, über den Salat geben. Parmesan fein hobeln und die Späne über den Salat streuen. Zuletzt mit Crema Balsamica Classica beträufeln.
Mit Baguettebrot servieren.

Tipp:
1. Das Walnuss- / Kürbiskernöl ist Geschmackssache aber einen Versuch wert, beide Öle sind sehr geschmacksintensiv, deshalb nur sehr dezent einsetzen.
2. Wir haben natürlich auch gereiftere Balsamica die Sie auf dem Salat verwenden können, diese empfehlen wir dann allerdings wenn der Salat tellerweise gereicht wird.
3. Der genannte Parmesan läßt sich natürlich noch durch unseren Parmigiano Reggiano DOP Riserva (60 Monate gereift) toppen, für Feinschmecker.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Feldsalat mit Frischkäse und Feigen, eine traumhafte Kombination.

Zutaten für 4 Portionen
  • 200 g Feldsalat
  • 1 - 2 blaue Feigen (je nach Größe auch mehr)
  • 2 TL Walnussöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 - 6 EL Crema Balsamica Classica
  • 1 EL Feige-Dattel-Crema Balsamica
  • 2 TL Ziegenfrischkäse
  • 2 EL Pinienkerne
  • Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung
Die Feigen mit einem feuchten Tuch gründlich abwischen, dann in Scheiben schneiden oder achteln. Aus den Essigen, Ölen und dem Ziegenfrischkäse ein Dressing rühren.
Den Salat waschen und trocknen. Dann den Salat auf Tellern trapieren, die Feigen darüber verteilen und mit dem Dressing beträufeln. Die Pinienkerne trocken in einer beschichteten Pfanne bräunen und auf die Salatteller verteilen.
Den Tellerrand mit Crema Balsamica o.ä. verzieren.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Eine schöne Kombination, die Erdbeeren bringen nicht nur Farbe in den Salat sondern setzen auch einen fruchtigen Akzent.

Zutaten für 4 Portionen
  • 250 g grüner Spargel
  • Salz
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Zucker
  • 200 ml Spargelsud
  • 5 EL Erdbeer- oder Himbeer Aperitif Essig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 6 EL Olivenöl (Sitia Crete, Zacro, oder ein anderes aus unserem Sortiment)
  • alternativ 4 EL Olivenöl + 2 EL Haselnussöl
  • 200 g Feldsalat alternativ Blattsalat (z. B. Lollo Rosso, Römer, Frisée )
  • 200 g Erdbeeren

Zubereitung
Vom Spargel etwa das untere Drittel vom Kopf zum Ende hin schälen und kurz waschen. Salzwasser mit Butter und Zucker zum Kochen bringen. Spargel darin ca. 10 Minuten bissfest garen, abtropfen lassen und den Sud dabei auffangen.

Für die Marinade:
Spargelsud, Essig, Salz und Pfeffer verrühren, dann das Öl unterschlagen.
Spargel in mundgerechte Stücke schneiden, in die Marinade geben und etwa 2 Stunden abgedeckt marinieren. Feldsalat und Erdbeeren verlesen, waschen, gut abtropfen lassen. Erdbeeren vierteln.
Salat und Spargelstücke auf einer Platte oder Tellern dekorativ anrichten.
Marinade evtl. nochmal abschmecken, über den Salat träufeln.

Dann die Erdbeeren zugeben und servieren. Ein Hauch von frisch gehobeltem Parmesankäse gibt dem Salat noch einen besonderen Pfiff.

Dazu passt ofenfrisches Baguette oder Ciabatta.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Raffiniert mit Portwein und Cranberry Crema Balsamica Essig abgeschmeckt.

Zutaten für 4 Portionen
  • 1 kg Tomaten (sollten richtig reif und aromatisch sein, gut geeignet sind Rispen- oder Eiertomaten)
  • 250 gr Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 ml Portwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Vanillezucker (nach Geschmack)
  • 2 EL Nussöl (Haselnuss, Walnuss)
  • 3 EL Cranberry Crema Balsamica / Himbeer Aperitif Essig

Zubereitung
Die Tomaten waschen und vierteln, Kerne entfernen. Mit 1 EL Olivenöl eine Auflaufform einfetten, Tomaten hineinsetzen, sie sollten nebeneinander liegen - alternativ ein Back blech verwenden.

Im Backrohr bei 180 °C, 20 - 30 Minuten backen. Die Haut sollte sich anschließend abziehen lassen.

Haut entfernen und Tomaten in eine Salatschüssel geben oder auf einer Platte verteilen. Wenn die Stücke zu groß erscheinen, eventuell noch einmal halbieren.

Während die Tomaten im Backrohr sind, die Schalotten schälen und je nach Größe zerteilen oder halbieren/vierteln. Im restlichen Olivenöl anbraten. Zucker dazugeben, kurz mitbraten, damit der Zucker sich gut verteilt und leicht karamellisieren kann.

Mit Portwein ablöschen und ca. 10 Minuten einkochen lassen, dann die Schalotten mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Nussöl und Balsamessig mischen und über die Tomaten geben. Schalotten darüber verteilen.

Schmeckt gut mit frischem Weißbrot zu gegrilltem Fleisch oder Käse, kann auch als Vorspeise eingesetzt werden.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Frisch und fruchtig, idealer Begleiter für Grillgut.

Zutaten
  • 1/2 Melone (Galia oder Cantaloupe)
  • 1 große Salatgurke
  • 1 Kästchen Gartenkresse
  • 2 Stiele Minze
  • 200 g Ziegenfrischkäse (oder Schafskäse)
  • 4 EL Lavendel Zitrone Crema Essig
  • 1 EL Eiswein Crema Essig
  • 2 EL Castello Zacro Zitrone (kretisches Olivenöl mit Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • evtl. 1 TL Crème Fraîche

Zubereitung
Gurke schälen, holzige Enden entfernen. Gurke in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Melone halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen. Melone in kleine Würfel schneiden oder mit einem Kugelausstecher Kugeln ausstechen. Minze waschen, trocken schütteln und grob hacken. Ziegenfrischkäse zerkrümeln. Kresse mit einer Schere abschneiden und alles in einer großen Schüssel miteinander vermengen.

Essige, mit Salz, Pfeffer würzen und Olivenöl unterrühren. Dressing mit Crème Fraîche abschmecken zum Salat geben, alles gut miteinander vermengen. Sofort servieren.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein weiterer Gurkensalat in leckerer Kombination mit Avocado und Hähnchen, auch als Vorspeise oder Hauptgericht an heißen Sommertagen.

Zutaten für 4 Portionen
  • 400 g Hähnchenbrust
  • 4 - 5 Landgurken (kurze, aromatische Gurken)
  • 3 EL Pinienkerne
  • 200 g gemischte Salatblätter (Romana, Radicchio, etc.)
  • 1 Avocado
  • 8 EL mildes Olivenöl nativ extra z. B.: Sitia Crete (kretisches Olivenöl; Mosto Oro (ligurisches Olivenöl))
  • 5 EL Grandma's Apple Garden
  • 0,5 Bund Dill
  • 4 Stengel glatte Petersilie
  • 1 TL Honigsenf
  • Salz
  • Zitronenpfeffer oder
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (wilder Kubebenpfeffer von Ingo Holland)

Zubereitung
Hähnchenbrust in feine Streifen schneiden. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
Hähnchenstreifen portionsweise von beiden Seiten in 4 - 5 Min. goldbraun braten. Auf einen Teller legen und warm halten Gurken schälen, längs halbieren und in Scheiben von knapp 1 cm schneiden.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rasch goldbraun anrösten.
Aus dem restlichen Olivenöl, Essig, Senf und Salz eine Vinaigrette rühren. Petersilie und Dill klein schneiden. Salatblätter auf vier Teller verteilen. Darüber die Gurkenhälften und die Hähnchenstreifen geben. Die Marinade über den Salat träufeln.
Mit den Pinienkernen, den Kräutern und Pfeffer bestreuen.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Gurkensalat mit einer frischen Minznote.

Zutaten für 4 Portionen
  • 500 g Mini-Salatgurken
  • 6 EL Granatapfel Balsam Essig
  • 3 EL Olivenöl (Sitia Crete Orange oder Zitrone)
  • 1/2 TL Pistazienkernöl Salz / Pfeffer
  • 30 g Pistazien, geröstet und gesalzen
  • 150 g Fetakäse
  • 2 Stängel Minze
  • etwas Thymian / Oregano wer mag

Zubereitung
Gurken schälen und der Länge nach schräg in dünne Scheiben schneiden. Mit Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Gewürzen ein Dressing mischen. Unter die Gurken mischen und 20 Minuten durchziehen lassen.
Pistazien aus der Schale lösen und grob hacken. Fetakäse gut abtropfen lassen und in kleine Stücke bröseln. Minze klein schneiden.
Gurken anrichten, mit Fetakäse, Pistazien, Minze bestreuen.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Feldsalat schmeckt auch ohne Himbeeressig toll...

Zutaten für 4 Portionen
  • 200 - 300 g Feldsalat und Rucolasalat
  • 2 reife Mandarinen
  • 150 g kernlose Trauben (blau + grün)
  • 1 - 2 EL frische Kräuter (z. B. Basilikum, Oregano, Thymian)
  • 2 EL Castello Zacro Orangen Olivenöl (altnativ: Dom Diogo, Sitia Crete)
  • 5 EL Mandarine-Mandel-Sherry Crema Essig
  • 1 TL Walnuss Öl
  • 2 EL Walnüsse
  • etwas Fleur de Sel
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer z. B.: wilder Kubebenpfeffer

Zubereitung
Mandarinen schälen und in Spalten oder Stücke schneiden. Trauben waschen und halbieren. Feldsalat und Rucola waschen und putzen. Alles in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus Essig und Ölen eine Vinaigrette mischen und über den Salat verteilen.
Vor dem Servieren die Kräuter klein hacken, über den Salat streuen und mischen. Die Walnüsse grob zerhacken. Den Salat auf Tellern verteilen und die Nüsse darüber streuen.

Tipp:
Dazu passt auch Feta oder Ziegenfrischkäse.
Alternativ zu dem Walnussöl kann man auch Dijonsenf mit Walnuss verwenden.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein Nudelsalat der Ihre Gäste zum schwärmen bringen wird.

Zutaten für 2 Portionen (als Hauptspeise)
  • 120 g Penne oder Fussili
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 25 g frisch geriebener Parmesan
  • 2 EL Condimento Balsama Bianco originale
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Castello Zacro Zitrone (kretisches Olivenöl mit Zitrone)
  • 50 g halbgetrocknete Tomaten in Öl (Pomodorini Semi secchi)
  • 50 g grüne Oliven ohne Stein
  • 1/2 Ciabattabrot
  • nach Belieben: 1 - 2 Scheiben Parmaschinken
Für den Pfannenspargel
  • 400 g grüner Spargel (Gewicht geschält)
  • 1 Bund Estragon oder Petersilie (nach Geschmack)
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 Esslöffel Honig
  • 2 EL Castello Zacro Zitrone (kretisches Olivenöl mit Zitrone)
  • 3 EL Lavendel-Zitrone Crema Essig (altnativ: Mandarine-Mandel-Sherry Crema Essig)

Zubereitung
Salat:
Penne nach Packungsanweisung al dente kochen. Derweil Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Schalotte und Knoblauch glasig anbraten und vom Herd nehmen. Den Essig zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Geriebenen Parmesan und 2 EL Olivenöl untermengen. Penne abgießen und mit dem Dressing vermischen. Ciabatta-Brötchen würfeln. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Ciabatte-Würfel darin bei mittlerer Hitze in ca. 5 Minuten rundherum goldbraun rösten. Zu den Penne geben.
Tomaten in Streifen schneiden, Oliven halbieren. Alles mit Penne, Ciabatta-Croutons und Spargel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben noch Parmaschinken in kleine Stücke zupfen und darüber streuen.

Pfannenspargel:
Den Spargel gründlich und sorgfältig schälen und die Enden ca. ein bis zwei Zentimeter kürzen. Dann den Spargel in zwei bis drei Zentimeter lange Stücke schneiden und die Spargelspitzen halbieren. In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Spargel solange anbraten bis er leicht angebräunt ist. Die feingewürfelten Schalotten zugeben.
Etwas pfeffern, salzen und den Honig unterrühren. Jetzt sollte sich etwas Saft in der Pfanne bilden. Den Lavendel Zitrone Crema unterrühren, darin den Spargel bei geringer Hitze bissfest gar ziehen lassen. Den Estragon bzw. die Petersilie vom Stängel zupfen und darüberstreuen.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein frischer, fruchtiger Sommersalat für Ihr Grillbufett.

Zutaten für 4 Portionen
  • 8 große Möhren
  • 1 - 2 säuerliche Äpfel (je nach Größe)
  • 1/8 stück Sellerie wer mag
  • 200 g Schmand oder saure Sahne
  • 1 EL Zitronen- / Orangensaft
  • 3 - 4 EL Lavendel-Zitrone Crema Essig (alternativ Eiswein Essig)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Schnittlauch oder Petersilie

Zubereitung
Die Möhren waschen, schälen und grob raspeln, ebenso mit den Äpfeln verfahren. Den Sellerie etwas feiner raspeln. Mit Saft beträufeln und gut mischen, dann den Essig dazu geben und nochmals mischen.
Etwas ziehen lassen, dann den Schmand hinzufügen und untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch / Petersilie waschen und gut abtropfen, nach belieben klein schneiden und zugeben.

Mindestens 30 Min. kalt stellen und ziehen lassen.

Der Sellerie gibt dem Salat eine etwas kräftigere Note, das mag nicht jeder.

Alternativ kann man auch noch geröstete Pinienkerne und Rosinen dazugeben, auch das ist perönlicher Geschmack.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein Kartoffelsalat der durch den Spargel eine besondere Note erfährt.

Zutaten für 4 Portionen
  • 800 g Kartoffeln
  • 500 g grüner Spargel (küchenfertig)
  • 1 kleine Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 2 EL Alba Öl Buttergeschmack (cholesterinfrei)
  • 2 EL Lavendel-Zitronen Crema Essig
  • 2 1 EL Honig (flüssig)
Für die Marinade:
  • 50 ml Olivenöl z. B.: Sitia Crete (mild), Mosto Oro (sehr mild), Dom Diogo (kräftig)
  • 3 EL Condimento Balsama Bianca originale
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 3 EL gehackte Haselnüsse
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
Wer die Kerne anrösten möchte:
  • etwas Butter
  • 1 TL Puderzucker

Zubereitung
Kartoffeln mit Schale garen. Dann schälen und in Scheiben schneiden.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Inzwischen den Spargel gründlich und sorgfältig schälen und die Enden ca. ein bis zwei Zentimeter kürzen. Den Spargel in 2-3cm lange Stücke schneiden. In einer beschichteten Pfanne etwas Alba Öl erhitzen und den Spargel solange anbraten bis er leicht angebräunt ist.

Die Zwiebeln oder Schalotten dazu geben und mit anschwitzen. Etwas pfeffern, salzen und den Honig unterrühren. Jetzt sollte sich etwas Saft in der Pfanne bilden, mit Essig ablöschen darin den Spargel bissfest gar ziehen lassen. (6 - 8 Min.)

Kerne und Nüsse in Butter leicht rösten, mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren lassen, mit Gemüsebrühe, Olivenöl und Essig ablöschen und leicht reduzieren.

Die warme Marinade über die noch warmen Kartoffeln geben und vorsichtig unterrühren. Den Spargel zugeben und mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Dieser Kartoffelsalat ist eine etwas andere Kombination, aber sehr lecker.

Zutaten für 3 - 4 Personen
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kapern
  • 1 1/2 EL Essiggurken
  • 1 große Hand voll Petersilienblätter
  • 1 kleines Bund Basilikum, die Blätter abgezupft
  • 1 Hand voll Minzeblätter
  • 1 EL Dijonsenf
  • 2 - 3 EL Mandarine-Mandel-Sherry Crema Essig oder Dornfelder Aperitif Essig
  • ca. 6 EL Olivenöl (z. B.: Dom Diogo, kräftiges portugiesisches Olivenöl; Castello Zacro Zitrone/Orange)
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (wilder Kubebenpfeffer von Ingo Holland)

Zubereitung
Die Kartoffeln weich kochen, schälen und die kleinen ganz lassen, große halbieren oder vierteln.
Für die Salsa Verde alle festen Zutaten fein hacken, in eine Schüssel geben, Senf und Essig zugeben. Dann das Olivenöl einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Pfeffer und Salz würzen und evtl. nochmals mit Essig abschmecken.
Die noch warmen Kartoffeln mit der Salsa vermischen und gut durchziehen lassen. Den Salat servieren wenn er Zimmertemperatur angenommen hat. Guten Appetit!

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Zutaten für 4 Portionen
  • 200 g Romanosalat (Salatherzen)
  • 50 g Radicchio
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Blattpetersilie
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Pfefferminze
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Vanilla Bean Paste
  • 1 TL Thymian
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 EL Balsam Bianco
  • 1 EL Crema Balsamico Classica
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Salate waschen, trockenschütteln. Salat- und Kr äuterblättchen in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Ofen auf 250 Grad vorheizen.
Cocktailtomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser übergießen, kalt abspülen und häuten. Tomaten in eine kleine feuerfeste Form geben. 2 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Vanilla Bean Paste und Thymian verrühren, Tomaten damit beträufeln, im Ofen ca. 10 Minuten garen.
Restliches Olivenöl (3 EL) und Zitronensaft (1 EL) mit 1 TL Vanilla Bean Paste, Orangensaft und beiden Sor ten Balsamico-Essig verrühren, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
Kräutersalat mit der Vinaigrette mischen. Salat mit den geschmorten Cocktailtomaten und ihrem Saft anrichten.
Wollen Sie Ihrem Salat noch eine fruchtige Note geben, nehmen Sie einen unserer Frucht Balsam Essige, z. B. Cranberry Crema Balsamica und verzichten dafür auf Balsam Bianco.
Der Salat schmeckt mit frischen Kräutern natürlich sehr viel intensiver und frischer.
Ein Kartoffelsalat für die Grillparty, mit Urlaubsfeeling.

Zutaten für 4 Portionen
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 400 g Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Schalotten
  • 100 ml Olivenöl (z. B.: Sitia Crete mildes Olivenöl; Dom Diego, kräftiges Olivenöl)
  • 8 EL Dornfelder Aperitif Essig
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 10 grüne Oliven
  • 1 geh. EL Kapern
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 Bund Rucola

Zubereitung
Die Kartoffeln waschen und in der Schale in reichlich Salzwasser kochen. Die Tomaten überbrühen, kalt abschrecken, enthäuten, vierteln, den Stielansatz entfernen, in kleine Würfel schneiden und die ausgetrenene Flüssigkeit abgießen.
Die Zucchini waschen, in kleine Würfel schneiden und in 2 EL Öl kurz anbraten.
Die Knoblauchzehen und die Schalotten schälen, fein hacken, in Olivenöl anschwitzen, mit Rotweinessig ablöschen und mit der Brühe begießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 5 - 10 Minuten sanft kochen lassen.
Die Kartoffeln abgießen, heiß schälen und in feine Scheiben schneiden. Die heiße Marinade über die Kartoffeln gießen.
Die Oliven entkernen und in feine Stifte schneiden, die Kapern grob hacken. Das Basilikum waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Alle Zutaten zu den Kartoffeln geben und Vorsichtig untermischen.
Den Salat vor dem Servieren 10 Minuten ziehen lassen.

Tipp:
Sehr lecker schmecken getrocknete Tomaten anstelle von frischen Tomaten.
Die getrockneten Tomaten in die Brühe geben und 15 Min. mit kochen, dann mit der Schaumkelle herausnehmen und abkühlen lassen. Danach kann man sie gut in Streifen schneiden.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein herbstlicher Salat nicht nur durch die Birne, die Kombination der Zutaten machen diesen Salat aus.

Zutaten für 4 Portionen
Für die Birne:
  • 175 g Ziegenfrischkäse
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • 2 Birnen ("Abate" hatte ich ist fest und nicht zu groß)
  • 2 EL Walnuss (fein gehackt)
  • 1 TL Rosmarin (frisch)
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL kretischer Honig mit Thymian
Für den Salat:
  • 100 g Feldsalat oder Rucola etc.
  • 1 EL Walnussöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 - 6 EL Crema Balsamico alla Pera (Williams Christ)
  • 1/2 TL Dijon Senf "Moutarde aux Noir" mit Walnüssen
  • Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung
Die Birnen halbieren und das Kerngehäuse heraus schneiden. In Weißwein mit ein wenig Zucker und einem halben TL Rosmarin pochieren.
Den Käse durch ein Sieb streichen, mit Nüssen, Honig und dem Rosmarin vermischen. Danach die Masse in die trockenen Birnen füllen. (Wer mag kann die gefüllten Birnen noch für ca. 5 Min bei 140 °C im Backofen garen).
Aus den Ölen, Essig und Senf eine Vinaigrette mischen, den Salat waschen und trocknen. Dann den Salat auf Tellern trapieren und mit der Vinaigrette nappieren, ein paar Walnusshälften zum verzieren darüber streuen. Die Birnen darauf plazieren und den Tellerrand mit Crema Balsamica o.ä. verzieren.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Dieser Salat ist auch als Hauptspeise geeignet, oder für den kleinen Hunger zwischendurch.

Zutaten für 4 Portionen
  • 400 g Rinderhüftsteak
  • 2 - 3 EL Alba Öl - Butteröl (cholesterin frei)
  • 150 g Rucola (küchenfertig)
  • 8 - 12 Honigtomaten
  • 1-2 EL Zucker
  • 1/2 TL Dijon Senf
  • 4 EL Condimento Balsama Bianca originale - Essig
  • 2 EL Lavendel-Zitrone-Crema oder Mandarine-Mandel-Sherry-Crema Essig
  • 4 EL Olivenöl (z. B.: Dom Diogo, kräftig, Castello Zacro Zitrone/Orange, fruchtig) Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen: wilder Kubebenpfeffer)
  • alternativ: Pfeffermischung: Sieben oder Melange Noir beide von Ingo Holland
  • 80 g Grana Padano Parmesan (gehobelt)
  • Crema Balsamica für Deko

Zubereitung
Ofen auf 100 °C vorheizen. Fleisch im heißen Alba Öl rundherum scharf anbraten, pfeffern. Dann in Alufolie wickeln und im Ofen 20 Min. ziehen lassen.
Inzwischen die Tomaten waschen und gut trocknen, den Zucker in der heißen Pfanne karamelisieren und die Tomaten bei geringer Hitze darin langsam karamelisieren. Etwas Thymian verleiht den Tomaten ein angenehmes Aroma. Den Rucola und die Tomaten auf vier Teller verteilen. Aus Essigen, Senf und Olivenöl ein Dressing mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in dünne Streifen schneiden und gleichmäßig auf dem Rucola verteilen. Mit Parmesan bestreuen und mit dem Dressing beträufeln.
Nach Belieben mit Crema Balsamica anrichten.

Tipp:
Dieses Rezept ist ausbaufähig, z. B.: mit gerösteten Pinienkernen, Mandeln oder getrockneten Datteln etc.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Spargel schmeckt auch roh, schon mal probiert?

Zutaten für 4 Portionen
  • 200 g weißer Spargel
  • 200 g grüner Spargel
  • 250 g Erdbeeren oder Himbeeren
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 4 EL Castello Zacro Orange (kretisches Olivenöl mit Orangen)
  • 6 EL Himbeer Aperitif Essig
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g junger Blattspinat

Zubereitung
Spargel schälen und holzige Enden abschneiden, dann schräg in dünne Stücke schneiden oder hobeln.
Den Schnittlauch in Röllchen schneiden, Petersilie fein hacken. In einer Schüssel Himbeer Aperitif Essig, Salz, Pfeffer, Olivenöl und die Kräuter zu einer Soße rühren.
Den geschnittenen Spargel mit der Kräutersauce mischen. und ziehen lassen. Inzwischen die Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe leicht rösten.
Spinatblätter waschen und trocken schleudern. Auf Teller verteilen. Spargelsalat und Erdbeeren dekorativ darauf anrichten.
Mit Pinienkernen bestreuen. Sofort servieren.

Tipp:
Wer den Salat erweitern möchte, kann noch Feta Käse darüber zerbröckeln oder Parma Schinken und frisch geriebenen Parmesankäse darüber geben.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 kg weißer Spargel (küchenfertig)
  • Pfeffer
  • Salz
  • 125 g Himbeeren
  • 6 EL Balsamico Bianco oder Eisweincrema Essig
  • 1 TL Tessiner Senfsauce Grüne Feige
  • 5 EL Olivenöl (z. B.: Sitia Crete)
  • 400 g Mesclun (Salat-Mix)
  • 4 Ziegenkäsetaler (à 40 g) oder Ziegencamembert
  • Rolle (von Landkäserei Steinlage Sa. auf dem Markt)

Zubereitung
1. Spargel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen, abgießen.
2. Himbeeren verlesen. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, Senf und 4 EL Öl verrühren. Mit vorbereiteten Salatzutaten und Sprossen mischen, etwas ziehen lassen.
3. Ziegenkäse mit 1 EL Öl beträufeln, kurz unter dem heißen Grill garen und auf dem Salat anrichten. Wer von dem Senf nicht genug bekommen kann, streicht ihn ganz dünn auf den Ziegenkäse.
Dazu passt geröstetes Baguette.
Sommerlich, frisch, fruchtig, eine Kombination die auf der Zunge zergeht.

Zutaten für 4 Portionen
  • je 250 g weißer und grüner Spargel
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 - 3 Romanasalat (Salatherzen)
  • 1 Schale Gartenkresse frisch
  • 30 g Pinienkerne
  • 5 EL Lavendel-Zitrone Crema Essig
  • 3 EL Erdbeer Aperitif Essig
  • 5 EL Condimento Balsama Bianco - originale
  • 3 EL Olivenöl (z. B.: mild: Mosto Oro; kräftig: Dom Diogo)
  • 1 Kürbiskernsöl
  • 1 TL Créme fraîche
  • 1 - 2 EL Puderzucker
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz
  • 20 g Grana Padano

Zubereitung
Den weißen Spargel schälen und holzigen Enden abschneiden, dann in leicht gesalzenem Wasser bissfest garen (je nach Dicke ca. 8 - 15 Min.) und im Sud abkühlen lassen. Dann abgießen und in 3 - 4 cm lange Stücke schneiden.
Den grünen Spargel bei Bedarf schälen und ebenfalls die holzigen Enden abschneiden. Den Puderzucker vorsichtig karamellisieren, sollte nicht braun werden sonst wird er bitter.
Nun den grünen Spargel nur kurz im Karamell schwenken bis er leicht bräunt und mit etwa 5 EL Lavendel-Zitrone Crema Essig ablöschen und wenig Spargelsud vom weißen Spargel aufgießen. Die grünen Spargelstücke ca 5 Minuten bei kleiner Hitze garen, danach ebenfalls in 3 - 4 cm lange Stücke schneiden.
Aus den verschiedenen Ölen, Essigen und Créme Fraîche ein Dressing rühren und mit Salz, Pfeffer und der Hälfte der Kresse abschmecken. Dann den weißen Spargel in dieser Sauce marinieren.
Die Pinienkerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten.
Den Salat waschen und trocken schleudern. Die einzelnen Blätter in vier Salatschalen oder tiefe Teller verteilen.
Die geputzten und halbierten Erdbeeren auf dem Salat verteilen. Über die Erdbeeren kommen die marinierten Spargelstückchen und der grüne Spargel. Das restliche Dressing wird über die Salatblätter und die Erdbeeren geträufelt.
Zum Schluss wird der Salat mit den Pinienkernen und der restlichen Kresse garniert.
Etwas frisch geriebener Grana Padano darüber veredelt den Salat.
Dazu passt ein knuspriges Baguette.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Spargel ist auch roh ein Genuss, kombiniert mit Frucht eine sehr interessante Salatkreation.

Zutaten für 4 Portionen
  • je 300 g grüner und weißer Spargel
  • 1 Avocado (reif, aber nicht zu weich)
  • 1/2 Charentais-Melone (orangefleischig)
  • 3 EL Castello Zacro Orangen Olivenöl
  • 5 - 6 EL Lavendel-Zitronen Crema Essig altn. Mandarine-Mandel-Sherry Crema Essig
  • 1 - 2 TL Dijon Senf (fein)
  • etwas Schnittlauch oder Kresse
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Spinat einmal anders.

Zutaten für 4 Portionen
  • 450 g junger Spinat (Blätter sollten möglichst klein sein)
  • 250 g Champignons
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 150 g Rispentomaten (altnativ: 80 g getrocknete Tomaten; Zubereitung nach Packungsbeilage)
  • 2 - 3 Schalotten
  • 250 g Fetakäse
  • 80 g Pinienkerne
  • 2 EL Alba Öl zum braten
Für das Dressing:
  • 50 ml Castello Zacro Zitrone (kretisches Olivenöl mit Zitrone)
  • 80 ml Crema Balsamica Classica
  • 10 ml Crema Balsamica All Arancio Rosso (Blutorangen Essig)
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Salat waschen und trocken schleudern. Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Spinat und Tomaten auf 4 Schalen verteilen.
Schinkenwürfel in Alba Öl anbraten, Schalotten schälen und fein würfeln und zu den Schinkenwürfeln geben. Die Schalotten glasig andünsten und danach die Champignons dazugeben, auf kleiner Flamme braten.
Den Fetakäse in der Dicke halbieren, dann die 2 Scheiben teilen und für ca. 10 Min. unter den Grill legen bis er leicht anbräunt. Die Pinienkerne ohne Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur rösten, Vorsicht werden schnell schwarz.

In der Zwischenzeit das Dressing aus den Essigen und dem Öl zubereiten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die 4 Schalen verteilen und untermischen.

Dann die angebratenen Schinken, Zwiebeln und Champignons ebenfalls über den Salat geben, den Feta auf den Salat legen und die Pinienkerne darüber streuen.

Mit Baguettebrot servieren.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Zutaten für 4 Portionen
  • 300 g gemischte Wildkräuter (z. B. Löwenzahn, Waldsauerklee, Knoblauchsrauke, Vogelmiere, Gänseblümchen, Brunnenkresse)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Ziegenkäse oder Feta 200 g
  • Erdbeeren
  • 2 EL Orangensaft
  • 2 EL Pinienkerne
  • 3 - 4 EL Crema Balsamica Classica (alternativ: Erdbeer Aperitif Essig)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Olivenöl (z. B. Sitia Crete oder Zacro)

Zubereitung
Die Wildkräuter verlesen und in reichlich kaltem Wasser sorgfältig waschen. Die Blätter trocken schütteln und anschließend in mundgerechte Stücke zerteilen.
Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden, oder der Länge nach vierteln. Die Erdbeeren putzen und waschen. Kurz abtropfen lassen und halbieren, evtl. marinieren um dem herben Geschmack der Wildkräuter entgegen zu wirken.

Für das Dressing:
Crema Balsamica Classica, Orangensaft sowie Salz und Pfeffer verrühren. Mit einem Schneebesen das Öl nach und nach unterschlagen, das Dressing nach Belieben nochmals abschmecken.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. In einer großen Schüssel Wildkräuter, Frühlingszwiebeln, Erdbeeren und Pinienkerne mischen. Das Dressing dazugeben und gründlich unter den Salat heben.
Den Ziegenkäse unter den Grill im Backofen legen und kurz anbräunen, dann sofort auf dem Salat garnieren und evtl. mit ein paar Tropfen Balsamico verzieren.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Erfrischend anders und sehr lecker.

Zutaten für 4 Portionen
  • 2 mittlere Zucchini
  • 2 Landgurken die kleinen würzigen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Minze
  • 3 - 4 EL Mandarine-Mandel-Sherry Crema Essig oder Lavendel-Zitrone Crema Essig
  • 2 - 3 EL Castello Zacro Zitrone
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Feta
  • 1 Peperoncini (wer mag)

Zubereitung
Die Minze gut waschen und grob hacken, Gurke in ca 3mm dicke Scheiben, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
Zucchini ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden.
1 Essl. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zucchini darin kurz scharf anbraten, salzen. Abkühlen lassen.
In einer Schüssel alle bisherigen Zutaten vermischen, aus dem Essig und dem restlichen Olivenöl ein Dressing zubereiten. Den Feta zerbröseln, die Peperoncini in feine Ringe schneiden und alles zu den übrigen Zutaten geben.
Den Salat mit dem Dressing beträufeln, evtl. noch etwas nachsalzen und alles vorsichtig vermischen. Zum Schluss frisch gemahlenen Pfeffer drüber, fertig!

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein köstlicher Salat mit dem fruchtig frischem Aroma der Caracara Orange.

Zutaten für 4 Portionen
  • 800 g Zuckerschoten
  • 3 Caracara Orangen (ähnlich einer Orange, süß und wenig Säure, Fruchtfleisch kräftig orange)
  • 2 Schafskäse á 250 g
  • frische Pfefferminze nach Geschmack
  • 4 EL Mandarine-Mandel-Sherry Crema Essig
  • 2 EL Castello Zacro Orange Olivenöl
  • 1 TL Dijon Senf
  • frisch gemahlener Pfeffer (z. B.: wilder Kubebenpfeffer von Ingo Holland)
  • Salz

Zubereitung
Die Schoten waschen und evtl. Fäden entfernen, etwa eine Minuten in kochendem Wasser blanchieren und dann in Eiswasser abschrecken. Bei ganz frischen, zarten Schoten, ist es Geschmackssache und nicht unbedingt nötig.
Caracara in Spalten schneiden, mit den Minzblättern und den Schoten mischen. Den Feta darüber bröckeln.
Aus Essig, Öl und Senf ein Dressing rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Salat geben.

Tipp:
Die Zuckerschoten können auch in einer Pfanne mit etwas Albaöl geschwenkt werden, je nach Geschmack.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)
Ein köstlicher Herbstsalat, frisch und fruchtig.

Zutaten für 4 Portionen
  • 400 g Zwetschgen
  • 250 g kernlose Weintrauben
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl (z. B. Traubenkernöl kaltgepresst, oder Sitia Crete Olivenöl)
  • 2 - 3 EL Dornfelder Aperitif Essig
  • 2 EL Pflaumen Balsam Essig
  • 1 - 2 Msp. Purple Curry (je nach Schärfegrad)
  • Currypulver aus der Gewürzmanufkatur Ingo Holland
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Feldsalat u. Rucola

Zubereitung
Die Zwetschgen und Weintrauben waschen. Die Zwetschgen halbieren, entsteinen und in schmale Spalten schneiden. Die Weintrauben nach Belieben halbieren. Zwetschgen und Weintrauben in eine Salatschüssel geben.
Das Öl und die Essige mit dem Currypulver kräftig aufschütteln. Um eine stabile Emulsion zu bekommen, evtl. etwas Joghurt oder Senf dazugeben und erneut kräftig aufschütteln. Das Dressing unter das Obst mischen.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Feldsalat verlesen, waschen und trocken schleudern. Alles unter das marinierte Obst mischen. Den Salat noch mal mit Salz, Pfeffer und dem übrigen Essig abschmecken.
Die Walnüsse grob hacken und über den Salat verteilen.

Tipp:
Wer eine etwas herbere Note beim Dressing bevorzugt, nimmt etwas weniger Dornfelder Aperitif Essig, dafür mehr vom Pflaumen Balsam Essig.

Original Rezept downloaden und ausdrucken (PDF)